Ihr persönlicher Telefontermin

Tragen Sie hier Ihre Daten ein
und wir rufen Sie an!

Ich habe die Datenschutzrichtlinie
der ADELTA.FINANZ AG zur Kenntnis genommen.

Datenschutzerklärung der ADELTA.FINANZ AG

In unserer Datenschutzerklärung wird im Folgenden auf die Regelungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Bezug genommen. Zu Ihrer Information können Sie die DSGVO hier aufrufen: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=OJ:L:2016:119:FULL&from=DE

Inhaltsverzeichnis

A. Name und Anschrift des Verantwortlichen

B. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

C. Datenverarbeitung auf unserer Website

I. Allgemeines zur Datenverarbeitung auf unserer Website
1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
3. Datenlöschung und Speicherdauer

II. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
3. Zweck der Datenverarbeitung
4. Dauer der Speicherung, keine Widerspruchsmöglichkeit

III. Verwendung von Cookies auf unserer Website
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
3. Zweck der Datenverarbeitung
4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

IV. Einbindung von YouTube- und Vimeo-Videos sowie Google Maps und Google Fonts auf unserer Website
1. YouTube-Videos
2. Vimeo-Videos
3. Google Maps
4. Google Fonts

V. Datenverarbeitung auf unserem Online-Portal http://www.adeltafinanz.org
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
3. Zweck der Datenverarbeitung
4. Dauer der Speicherung
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

VI. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt auf unserer Website
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
3. Zweck der Datenverarbeitung
4. Dauer der Speicherung
5. Widerspruchsmöglichkeit

D. Datenverarbeitung bei der Kontaktaufnahme außerhalb unserer Website (z. B. telefonisch, per Telefax oder per E-Mail)

I. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

II. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

III. Zweck der Datenverarbeitung

IV. Dauer der Speicherung

V. Widerspruchsmöglichkeit

E. Verarbeitung personenbezogener Daten von Debitoren im Rahmen des Factoring

I. Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

II. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

III. Berechtigte Interessen, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO

IV. Empfänger der personenbezogenen Daten

V. Dauer der Speicherung

F. Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Factoring-Kunden

I. Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

II. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

III. Berechtigte Interessen, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO

IV. Empfänger der personenbezogenen Daten

V. Dauer der Speicherung

G. Rechte der betroffenen Person

I. Auskunftsrecht

II. Recht auf Berichtigung

III. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

IV. Recht auf Löschung
1. Löschungspflicht
2. Information an Dritte
3. Ausnahmen

V. Recht auf Unterrichtung

VI. Recht auf Datenübertragbarkeit

VII. Widerspruchsrecht

VIII. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

IX. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

X. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

H. Hinweise zur Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung

A. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

ADELTA.FINANZ AG
Marc-Chagall-Straße 2
40477 Düsseldorf
Bundesrepublik Deutschland

Tel.: +49 (0)211 355 989-0
Fax.: +49 (0)211 355 989-11

E-Mail: datenschutz@adeltafinanz.com
Website: www.adeltafinanz.com

B. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Die Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Frau Pia Kaufmann

GenoTec GmbH
Wilhelm-Haas-Platz
63263 Neu-Isenburg/Zeppelinheim-Ost

Mobil: +49 (0)173 5115697
Fax: +49 (0)69 6978-3322
E-Mail: pia.kaufmann@geno-tec.de
Notes Mail: Pia Kaufmann/Genossenschaftsverband@Genossenschaftsverband
Internet: http://www.geno-tec.de

C. Datenverarbeitung auf unserer Website

Wir, die ADELTA.FINANZ AG, begrüßen Sie auf unserer Internetpräsenz (Website). Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten Ihnen den Aufenthalt auf unserer Website so angenehm wie möglich gestalten. Dazu gehört für uns auch ein verantwortungsvoller Umgang mit Ihren Daten, der den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland in jeder Hinsicht entspricht.

Im Folgenden stellen wir die datenschutzrechtlich relevanten Informationen für Sie dar, welche die Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Website betreffen, wenn Sie unsere Internetpräsenz auf https://www.adeltafinanz.com bzw. – als Kunde der ADELTA.FINANZ AG – unser Online-Portal http://www.adeltafinanz.org nutzen oder wenn Sie über unsere Website mit uns mit Hilfe des Kontaktformulars oder per E-Mail korrespondieren.

I. Allgemeines zur Datenverarbeitung auf unserer Website

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften ohne Einwilligung gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

II. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden dabei erhoben:

• IP-Adresse
• Datum und Uhrzeit der Anfrage
• Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
• Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
• Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
• jeweils übertragene Datenmenge
• Website, von der die Anforderung kommt
• Browser
• Betriebssystem und dessen Oberfläche
• Sprache und Version der Browsersoftware.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, keine Widerspruchsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

III. Verwendung von Cookies auf unserer Website

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In diesen Cookies werden Daten über die Nutzung der Webseite gespeichert.

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Wir benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:

http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Unsere Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Informationen des Drittanbieters:
Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland,
Fax: +353 (1) 436 1001
Nutzerbedingungen: http://www.google.com/analytics/terms/de.html
Übersicht zum Datenschutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder im Fall einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

IV. Einbindung von YouTube- und Vimeo-Videos sowie Google Maps und Google Fonts auf unserer Website

1. YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, das heißt, dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden folgende Daten übertragen (Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.):

• Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben.
• Zudem werden die unter Ziffer C. II. und C. III. dieser Datenschutzerklärung genannten Daten übermittelt.

Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in folgender Datenschutzerklärung des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

2. Vimeo-Videos

Wir nutzen zur Einbindung von Videos auch die Plugins des Anbieters Vimeo. Vimeo wird betrieben von Vimeo, LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011.

Wenn Sie die mit einem solchen Plugin versehenen Internetseiten unserer Website aufrufen, stellen Sie eine Verbindung zu den Vimeo-Servern her, so dass das Plugin dargestellt wird. Sie übermitteln dadurch an den Vimeo-Server sogenannte Protokolldaten, die der Server von Vimeo in den USA automatisch speichert wie z.B. die Informationen, die Ihr Browser beim Besuch einer Website sendet oder die Ihre mobile App sendet, wenn Sie sie benutzen. Diese Protokolldaten enthalten möglicherweise Ihre IP-Adresse, die Adresse der besuchten Websites, die über Vimeo-Funktionen verfügen, Art und Einstellungen des Browsers, Datum und Zeitpunkt Ihrer Anfrage, Ihre Verwendungsweise von Vimeo sowie Cookies (siehe zu Cookies auch Ziff. C. III. dieser Datenschutzerklärung). Sind Sie dabei als Mitglied bei Vimeo eingeloggt, ordnet Vimeo diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Plugins (wie z.B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos) wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung jedoch verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy.

3. Google Maps

Auf unserer Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion.

Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter Ziffer C. II. und C. III. dieser Datenschutzerklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plugin-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

4. Google Fonts

Zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten nutzen wir auf unserer Website Google Fonts. Das sind sogenannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Damit die Schriftarten korrekt wiedergegeben werden, lädt Ihr Browser beim Aufruf unserer Seite die dazu benötigten Web Fonts in seinen Browsercache. Zu diesem Zweck nimmt Ihr Browser Verbindung zu den Servern von Google auf, so dass Google dabei in Kenntnis darüber gesetzt, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse eines einheitlichen und gefälligen Online-Auftritts unserer Website. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, nutzt ihr Computer stattdessen eine Standardschrift.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy.

V. Datenverarbeitung auf unserem Online-Portal http://www.adeltafinanz.org

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sofern Sie Kunde der ADELTA.FINANZ AG sind, besteht die Möglichkeit der Registrierung, so dass Sie sich auf unserer Website http://www.adeltafinanz.org unter Angabe personenbezogener Daten einloggen können. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Auf dem Online-Portal können Sie dann weitere Daten eingeben sowie Daten abrufen. Diese werden Ihnen zugeordnet und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

• der zuvor durch die ADELTA.FINANZ AG vergebene Benutzername des Kunden
• das Passwort des Kunden

Im Zeitpunkt des Einloggens werden zudem folgende Daten gespeichert:

• Die IP-Adresse des Nutzers
• Datum und Uhrzeit des Einloggens

Auf dem Online-Portal werden sodann die Daten gespeichert, die Sie dort eingeben und abrufen und diese Daten den zuvor genannten Daten zugeordnet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Registrierung unserer Kunden, das Einloggen auf unserem Online-Portal http://www.adeltafinanz.org sowie die Eingabe und das Abrufen von Daten auf diesem Online-Portal sind bei unseren Kunden als Teil des vertraglichen Leistungsprogramms der ADELTA.FINANZ AG erforderlich.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Eine vorzeitige Löschung der Daten ist nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

VI. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt auf unserer Website

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind, soweit Sie uns diese Daten in dem Kontaktformular mitteilen:

• Vor- und Zuname
• Firma
• Anschrift
• Telefonnummer und im Fall des Telefonkontaktformulars gegebenenfalls die Uhrzeit, zu der Sie angerufen werden möchten
• E-Mail-Adresse
• Ihr Mitteilungstext

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

• Die IP-Adresse des Nutzers
• Datum und Uhrzeit der Absendung des ausgefüllten Kontaktformulars

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von einem Monat gelöscht.

5. Widerspruchsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

D. Datenverarbeitung bei der Kontaktaufnahme außerhalb unserer Website (z. B. telefonisch, per Telefax oder per E-Mail)

I. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie haben auch die Möglichkeit auf andere Weise als auf unserer Website mit uns zu kommunizieren, etwa telefonisch, per Telefax oder per E-Mail an die E-Mail-Adressen unserer Mitarbeiter. Dabei werden diejenigen persönlichen Daten erhoben, die Sie uns im Rahmen der jeweiligen Kommunikation mitteilen.

II. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail oder eines Telefaxes übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

III. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme mit Ihnen. Hierin liegt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Etwaige sonstige, während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen uns dazu, einen Missbrauch des Kommunikationsmittels zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

IV. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

V. Widerspruchsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt oder Telefax mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

E. Verarbeitung personenbezogener Daten von Debitoren im Rahmen des Factoring

Sofern Sie Schuldner einer Forderung eines Kunden von uns sind, die Gegenstand unseres Factorings ist oder aufgrund eines Factoring-Vertrages zwischen dem Kunden und uns werden soll, sind möglicherweise auch folgende Datenschutzinformationen für Sie relevant:

I. Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten durch unseren Kunden, das heißt Ihres Vor- und Zunamens, Ihres Geburtsdatums und Ihres Geburtsorts sowie Ihrer Wohnanschrift, dient der Vorbereitung der Begründung eines Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und dem unserem Kunden.

Unser Kunde übermittelt dazu Ihre Daten (Name, Adresse und ggf. Geburtsdatum) zum Zweck der Bonitätsprüfung, dem Bezug von Informationen zur Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftsdaten sowie zur Verifizierung Ihrer Adresse (Prüfung auf Zustellbarkeit) an die infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden (nachstehend „arvato infoscore“ genannt). Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage dieser Bestimmungen dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen unseres Kunden oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen der Grundrechte und Grundfreiheiten von Ihnen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Detaillierte Informationen zur arvato infoscore im Sinne des Art. 14 DSGVO, d. h. Informationen zum Geschäftszweck, zu Zwecken der Datenspeicherung, zu den Datenempfängern, zum Selbstauskunftsrecht, zum Anspruch auf Löschung oder Berichtigung etc. finden Sie auch unter folgendem Link: https://finance.arvato.com/icdinfoblatt.

Ihre personenbezogenen Daten werden zusammen mit Angaben über Art und Umfang des von Ihnen angefragten Auftrags aufgrund einer entsprechenden vertraglichen Pflicht unseres Kunden elektronisch an uns übermittelt. Wir beurteilen im Vorfeld für die Zwecke des Factoring die Ankauffähigkeit der Forderungen unseres Kunden aus dem Auftrag mit Ihnen. Die ADELTA.FINANZ AG bedient sich dabei der Informationen, welche arvato infoscore unter Umständen über Sie hat (siehe oben). Wir übermitteln dazu Ihre vorgenannten personenbezogenen Daten an die arvato infoscore, jedoch ohne die Informationen über Ihren Auftrag und die Forderungshöhe.

Nur wenn Sie ein gewerbliches Einzelunternehmen führen oder Gesellschafter einer unternehmerisch tätigen Gesellschaft bürgerlichen Rechts sind und der Auftrag mit Ihnen diesem Unternehmen zuzuordnen ist, übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten zusammen mit Angaben über Art und Umfang des von Ihnen angefragten Auftrags überdies an die Atradius Kreditversicherung Niederlassung der Atradius Credit Insurance N. V., Opladener Straße 14, 50679 Köln (nachstehend „Atradius“ genannt), um im Vorfeld vor Ankauf der Forderung aus dem Auftrag mit Ihnen zu klären, ob wir die Forderung gegen Sie ganz oder zum Teil bei Atradius gegen Zahlungsausfall versichern können. Für Atradius übernimmt diese Prüfung die Atradius Kreditprüfung, Niederlassung der Atradius Information Services B.V., die ihre Geschäftsanschrift an der gleichen Adresse wie Atradius hat und an welche die Daten dazu weitergeleitet werden. Diese Gesellschaft und Atradius speichern Ihren Firmennamen, Ihre Anschrift, Angaben zur Art Ihres Gewerbebetriebs, zu Ihren Vermögensverhältnissen und Ihr Zahlungsverhalten.

Mit der Abrechnung des Auftrags mit Ihnen übermittelt unser Kunde weitere personenbezogene Daten, die aus der Abrechnung ersichtlich sind, an uns, sofern die Ankauffähigkeit der zugrundeliegenden Forderung gegeben ist. Die ADELTA.FINANZ AG verarbeitet diese Informationen zusammen mit den personenbezogenen Daten, die sie bereits vorher über Sie erhalten hat, zur Durchführung ihres Factoring-Vertrages mit unserem Kunden und dabei insbesondere für die Zwecke des Forderungsmanagements. Gegebenenfalls übermittelt unser Kunde nach dem Ankauf der Forderung aus dem Auftrag mit Ihnen noch weitere personenbezogene Daten über Sie im Zusammenhang mit dem Auftrag an uns, die für die Durchsetzung der Forderung und das Forderungs- und Risikomanagement relevant sind (wie z. B. Informationen über von Ihnen etwaig erhobene Einreden gegen die Forderung, erteilte Gutschriften etc.).

Unser Kunde und wir verarbeiten, das heißt insbesondere speichern, Ihre personenbezogenen Daten außerdem, um unsere jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten zu erfüllen, die nach Handels-, Steuer- und – im Fall der ADELTA.FINANZ AG – nach Finanzdienstleistungsaufsichtsrecht bestehen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke des Debitoren- und Risikomanagements. Darüber hinaus leitet die ADELTA.FINANZ AG Ihre Daten an vertraglich gebundene und dem Datenschutz verpflichtete Dritte wie Dienstleister und – im Fall eines Forderungsankaufs – an refinanzierende Kreditinstitute oder gegebenenfalls auch an Behörden weiter, soweit dies zur Wahrung der berechtigten Interessen der ADELTA.FINANZ AG oder zur Erfüllung ihrer Rechtspflichten erforderlich ist. Die ADELTA.FINANZ AG bedient sich dieser Dienstleister im Rahmen ihres Geschäftsbetriebs und ihrer Leistungserbringung.

II. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorstehende Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist jeweils Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO und für die Zwecke der Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

III. Berechtigte Interessen, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO

Das berechtigte Interesse des Kunden an der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten besteht darin, dass er Ihre Identität sowie Ihre Vertragsparteiinformationen abklärt, um so seine Rechte aus dem Auftrag abzusichern. Gleichzeitig erfüllt unser Kunde damit seine gegebenenfalls nach dem Geldwäschegesetz bestehenden Pflichten, Ihre Identität festzustellen und dies zu dokumentieren. Außerdem ermöglicht die elektronische Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten an uns und darüber hinaus Ihres Vor- und Nachnamens, Ihrer Wohnanschrift, Ihres Geburtsdatums und -orts über uns an die arvato infoscore unserem Kunden die Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten gegenüber uns, nämlich abzuklären, ob eine Verwertung seiner Forderungen aus dem Auftrag mit Ihnen im Rahmen des Factoring durch die ADELTA.FINANZ AG erfolgt, und uns über alle Umstände zu informieren, die für die Durchsetzung der gefactorten Forderung relevant sind.

Die ADELTA.FINANZ AG hat ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, weil sie nur auf deren Grundlage eine finanzdienstleistungsaufsichtsrechtlich ordnungsgemäße Ankaufentscheidung im Rahmen des Factoring treffen kann. Außerdem hat die ADELTA.FINANZ AG ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, um ihre Rechte aus den gefactorten Forderungen gegen Sie sowie gegebenenfalls ihre Rechte aus dem Factoring-Vertrag mit dem Verantwortlichen durchzusetzen, aber auch um ihre Obliegenheiten aus dem Factoring-Vertrag mit dem Verantwortlichen zu erfüllen, insbesondere das Forderungsmanagement durchführen zu können. Der Verantwortliche und das Factoring-Institut ADELTA.FINANZ AG haben überdies ein berechtigtes Interesse an der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, um ihren gesetzlichen Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten nachzukommen sowie um aufgrund entsprechender Erfahrungen, die sich gegebenenfalls aus der Geschäftsbeziehung mit Debitoren ergeben, ein nachhaltiges Debitoren- und Risikomanagement durchführen zu können.

Die arvato infoscore und – sofern Sie ein gewerbliches Einzelunternehmen führen oder Mitglied einer unternehmerisch tätigen Gesellschaft bürgerlichen Rechts sind und der Auftrag mit Ihnen diesem Unternehmen zuzuordnen ist – Atradius und Atradius Information Services B. V sowie die vertraglich gebundenen Dienstleister der ADELTA.FINANZ AG und die refinanzierende Kreditinstitute haben jeweils ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, um ihre vertraglichen Pflichten gegenüber der ADELTA.FINANZ AG erfüllen zu können. Die arvato infoscore erfüllt als Auskunftei mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zugleich ihre Pflichten gegenüber dem Verantwortlichen, und die refinanzierenden Kreditinstitute der ADELTA.FINANZ AG erfüllen damit zugleich ihre bankenaufsichtsrechtlichen Pflichten und Obliegenheiten. Die Behörden erfüllen mit der Datenverarbeitung ihre gesetzlichen Aufgaben. Die Atradius Information Services B. V. schließlich hat ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, um ihre vertraglichen Pflichten gegenüber Atradius erfüllen zu können.

IV. Empfänger der personenbezogenen Daten

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind unser Kunde, wir und – jedoch beschränkt auf Ihren Vor- und Nachnamen, gegebenenfalls Ihr Geburtsdatum und Ihre Adresse – die arvato infoscore.

ADELTA.FINANZ AG übermittelt Ihre personenbezogenen Daten außerdem an (i) ihre Dienstleister, an die sie im gesetzlichen Rahmen bestimmte Aufgaben wie z. B. die Durchführung der Innenrevision oder die Überwachung des Datenschutzes vertraglich übertragen hat, und (ii) – im Fall des Forderungsankaufs – an die Kreditinstitute, über die sie sich refinanziert und an welche sie die gefactorten Forderungen dazu weiter abtritt, sowie gegebenenfalls auch an ihre Berater, die ihr vertraglich und gesetzlich zur beruflichen Verschwiegenheit verpflichtet sind (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte), und falls erforderlich (iii) an Behörden.

Nur wenn Sie ein gewerbliches Einzelunternehmen führen oder Mitglied einer unternehmerisch tätigen Gesellschaft bürgerlichen Rechts sind und der Auftrag mit Ihnen diesem Unternehmen zuzuordnen ist, sind Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten außerdem Atradius und die Atradius Information Services B. V.

V. Dauer der Speicherung

Der Kunde und wir werden Ihre personenbezogenen Daten solange speichern, wie dies zur vollständigen Durchsetzung der Forderungen aus dem Auftrag des Kunden mit Ihnen sowie darüber hinaus zur Erfüllung ihrer handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten, gegebenenfalls ihrer Pflichten nach dem Geldwäschegesetz und – bezogen auf die ADELTA.FINANZ AG – ihrer Pflichten aus den einschlägigen finanzdienstleistungsaufsichtsrechtlichen Normen, insbesondere dem Kreditwesengesetz, erforderlich ist. Weil die Abrechnungen, welche unser Kunde bei uns zum Factoring einreicht, zugleich Buchungsbelege der ADELTA.FINANZ AG darstellen, besteht für diese Abrechnungen nach Handels-, Steuer- und Finanzdienstleistungsaufsichtsrecht eine Aufbewahrungsfrist der ADELTA.FINANZ AG von 10 Jahren, die mit Ablauf des Kalenderjahres beginnt, in dem der Buchungsbeleg entstanden ist. Darüber hinaus beurteilt sich die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten bei dem Kunden und der ADELTA.FINANZ AG auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, §§ 195 ff. BGB. Daneben können bei einzelnen Debitoren personenbezogene Daten, welche sich gegebenenfalls zusätzlich aus der Geschäftsbeziehung ergeben und unter Umständen aufgrund entsprechender Erfahrungen gewonnen werden, von der ADELTA.FINANZ AG zusammen mit anderen, vorher bereits vorhandenen personenbezogenen Daten bis zu 20 Jahre gespeichert werden, um ein nachhaltiges Debitoren- und Risikomanagement durchführen zu können, zu dem die ADELTA.FINANZ AG nach dem Kreditwesengesetz verpflichtet ist.

Die arvato infoscore speichert Informationen über Personen nur solange, wie deren Speicherung im Sinne des Art. 17 Abs. 1 lit. a) DSGVO notwendig ist. Die arvato infoscore zur Anwendung kommenden Prüf- und Löschfristen entsprechen einer Selbstverpflichtung (Code of Conduct) der im Verband Die Wirtschaftsauskunfteien e.V. zusammengeschlossenen Auskunfteiunternehmen.

• Informationen über fällige und unbestrittene Forderungen bleiben gespeichert, so lange deren Ausgleich nicht bekannt gegeben wurde; die Erforderlichkeit der fortwährenden Speicherung wird jeweils taggenau nach vier Jahren überprüft. Wird der Ausgleich der Forderung bekannt gegeben, erfolgt eine Löschung der personenbezogenen Daten taggenau drei Jahre danach.
• Daten aus den Schuldnerverzeichnissen der zentralen Vollstreckungsgerichte (Eintragungen nach § 882c Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 – 3 ZPO) werden taggenau nach drei Jahren gelöscht, jedoch vorzeitig, wenn der arvato infoscore eine Löschung durch das zentrale Vollstreckungsgericht nachgewiesen wird.
• Informationen über Verbraucher-/Insolvenzverfahren oder Restschuldbefreiungsverfahren werden taggenau drei Jahre nach Beendigung des Insolvenzverfahrens oder nach Erteilung oder Versagung der Restschuldbefreiung gelöscht.
• Informationen über die Abweisung eines Insolvenzantrages mangels Masse, die Aufhebung der Sicherungsmaßnahmen oder über die Versagung der Restschuldbefreiung werden taggenau nach drei Jahren gelöscht.
• Angaben über Anfragen werden spätestens taggenau nach drei Jahren gelöscht.
• Voranschriften bleiben taggenau drei Jahre gespeichert; danach erfolgt die Prüfung der Erforderlichkeit der fortwährenden Speicherung für weitere drei Jahre. Danach werden sie taggenau gelöscht, sofern nicht zum Zwecke der Identifizierung eine länger währende Speicherung erforderlich ist.

F. Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Factoring-Kunden

Sofern Sie eine natürliche Person sind oder eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, deren Gesellschafter natürliche Personen sind, und einen Factoring-Vertrag mit uns haben oder einen solchen mit uns abschließen wollen, sind auch folgende Datenschutzinformationen für Sie relevant:

I. Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten, das heißt Ihres Vor- und Zunamens, Ihres Geburtsdatums und Ihres Geburtsorts sowie Ihrer Geschäfts- und gegebenenfalls auch Wohnanschrift, dient der Vorbereitung der Begründung sowie der Durchführung eines Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen.

Wir übermitteln dazu Ihre Daten (Name, Adresse und ggf. Geburtsdatum) zum Zweck der Bonitätsprüfung, dem Bezug von Informationen zur Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftsdaten sowie zur Verifizierung Ihrer Adresse (Prüfung auf Zustellbarkeit) an die infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden (nachstehend „arvato infoscore“ genannt). Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage dieser Bestimmungen dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen der Grundrechte und Grundfreiheiten von Ihnen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Detaillierte Informationen zur arvato infoscore im Sinne des Art. 14 DSGVO, d. h. Informationen zum Geschäftszweck, zu Zwecken der Datenspeicherung, zu den Datenempfängern, zum Selbstauskunftsrecht, zum Anspruch auf Löschung oder Berichtigung etc. finden Sie auch unter folgendem Link: https://finance.arvato.com/icdinfoblatt.

Soweit es zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist, fragen wir zusätzlich bei der Auskunftei Verein Creditreform Düsseldorf / Neuss Roumen, Waterkamp & Coll, KG, Heesenstraße 65, 40549 Düsseldorf (nachstehend „creditreform“ genannt), Informationen zur Beurteilung Ihrer Bonität ab. Dazu übermitteln wir Ihre Daten (Name, Adresse und ggf. Geburtsdatum) an creditreform. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei creditreform und Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie unter http://www.creditreform-Duesseldorf.de/EU-DSGVO. Den Datenschutzbeauftragten von creditreform erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse datenschutz@duesseldorf.creditreform.de.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung Ihres Vertrages mit uns und dabei insbesondere für die Zwecke des Vertrags- und Forderungsmanagements.

Wir verarbeiten, das heißt insbesondere speichert, Ihre personenbezogenen Daten außerdem, um unsere jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten zu erfüllen, die nach Handels-, Steuer- und Finanzdienstleistungsaufsichtsrecht bestehen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke des Kunden- und Risikomanagements. Darüber hinaus leiten wir Ihre Daten an vertraglich gebundene und dem Datenschutz verpflichtete Dritte wie Dienstleister, Versicherungen, refinanzierende Kreditinstitute oder gegebenenfalls auch an Behörden weiter, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder zur Erfüllung unserer Rechtspflichten erforderlich ist.

II. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorstehende Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist jeweils Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO , soweit nicht für die Zwecke der Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO Rechtsgrundlage ist.

III. Berechtigte Interessen, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO

Unser berechtigtes Interesse an der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten besteht darin, dass wir Ihre Identität sowie Ihre Vertragsparteiinformationen abklären, um so unsere Rechte aus dem Vertrag mit Ihnen abzusichern. Gleichzeitig erfüllen wir damit unsere nach dem Geldwäschegesetz bestehenden Pflichten, Ihre Identität festzustellen und dies zu dokumentieren.

Außerdem dient die elektronische Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten an vertraglich gebundene Dienstleister, Versicherungen und refinanzierende Kreditinstitute sowie an Behörden der Erfüllung der rechtlichen Pflichten, die uns als Verantwortlichem obliegen.

Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, weil wir nur auf deren Grundlage eine auch finanzdienstleistungsaufsichtsrechtlich ordnungsgemäße Entscheidung über den Vertragsabschluss mit Ihnen treffen können. Außerdem haben wir ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, um unsere Rechte aus dem Vertrag mit Ihnen durchzusetzen, aber auch um unsere Pflichten im Zusammenhang mit dem Vertrag mit Ihnen zu erfüllen.

Wir haben überdies ein berechtigtes Interesse an der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, um unseren gesetzlichen Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten nachzukommen sowie um aufgrund entsprechender Erfahrungen, die sich gegebenenfalls aus der Geschäftsbeziehung mit Ihnen ergeben, ein nachhaltiges Kunden- und Risikomanagement durchführen zu können.

Die arvato infoscore und creditreform haben jeweils ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, um ihre jeweiligen vertraglichen Pflichten gegenüber dem Verantwortlichen erfüllen zu können. Das gleiche gilt für die vertraglich gebundenen Dienstleister des Verantwortlichen. Die Versicherungen und refinanzierenden Kreditinstitute des Verantwortlichen haben überdies auch deshalb ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, um ihren gesetzlichen, insbesondere aufsichtsrechtlichen Pflichten nachzukommen.

IV. Empfänger der personenbezogenen Daten

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind zunächst wir als Verantwortlicher, die arvato infoscore und creditreform.

Der Verantwortliche übermittelt Ihre personenbezogenen Daten außerdem an (i) seine Dienstleister, an die er im gesetzlichen Rahmen bestimmte Aufgaben wie z. B. die Durchführung der Innenrevision oder die Überwachung des Datenschutzes vertraglich übertragen hat, (ii) an die Kreditinstitute, über die er sich refinanziert und an welche er dazu die auf Basis des mit Ihnen geschlossenen Vertrages gefactorten Forderungen weiter abtritt, sowie gegebenenfalls auch an seine Berater, die ihm vertraglich und gesetzlich zur beruflichen Verschwiegenheit verpflichtet sind (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte), und falls erforderlich (iii) an Behörden.

V. Dauer der Speicherung

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten solange speichern, wie dies zur vollständigen Durchsetzung der Forderungen aus unserem Vertrag mit Ihnen sowie darüber hinaus zur Erfüllung unserer handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten, gegebenenfalls unserer Pflichten nach dem Geldwäschegesetz und unserer Pflichten aus den einschlägigen finanzdienstleistungsaufsichtsrechtlichen Normen, insbesondere dem Kreditwesengesetz, erforderlich ist. Weil der Vertrag, den wir mit Ihnen haben, zugleich die Rechtsgrundlage für die Vergütung darstellt, die wir von Ihnen beanspruchen können, stellen der Vertrag und die auf seiner Grundlage gefactorten Abrechnungen Buchungsbelege des Verantwortlichen dar, für die nach Handels-, Steuer- und Finanzdienstleistungsaufsichtsrecht eine Aufbewahrungsfrist des Verantwortlichen von 10 Jahren besteht, die mit Ablauf des Kalenderjahres beginnt, in dem der Buchungsbeleg entstanden ist. Darüber hinaus beurteilt sich die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten bei uns auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, §§ 195 ff. BGB. Daneben können personenbezogene Daten, welche sich gegebenenfalls zusätzlich aus der Geschäftsbeziehung mit Ihnen ergeben und unter Umständen aufgrund entsprechender Erfahrungen gewonnen werden, von uns zusammen mit anderen, vorher bereits vorhandenen personenbezogenen Daten bis zu 20 Jahre gespeichert werden, um ein nachhaltiges Kunden- und Risikomanagement durchführen zu können, zu dem wir nach dem Kreditwesengesetz verpflichtet sind.

Die arvato infoscore speichert Informationen über Personen nur solange, wie deren Speicherung im Sinne des Art. 17 Abs. 1 lit. a) DSGVO notwendig ist. Die bei arvato infoscore zur Anwendung kommenden Prüf- und Löschfristen entsprechen einer Selbstverpflichtung (Code of Conduct) der im Verband Die Wirtschaftsauskunfteien e.V. zusammengeschlossenen Auskunfteiunternehmen.

• Informationen über fällige und unbestrittene Forderungen bleiben gespeichert, so lange deren Ausgleich nicht bekannt gegeben wurde; die Erforderlichkeit der fortwährenden Speicherung wird jeweils taggenau nach vier Jahren überprüft. Wird der Ausgleich der Forderung bekannt gegeben, erfolgt eine Löschung der personenbezogenen Daten taggenau drei Jahre danach.
• Daten aus den Schuldnerverzeichnissen der zentralen Vollstreckungsgerichte (Eintragungen nach § 882c Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 – 3 ZPO) werden taggenau nach drei Jahren gelöscht, jedoch vorzeitig, wenn der arvato infoscore eine Löschung durch das zentrale Vollstreckungsgericht nachgewiesen wird.
• Informationen über Verbraucher-/Insolvenzverfahren oder Restschuldbefreiungsverfahren werden taggenau drei Jahre nach Beendigung des Insolvenzverfahrens oder nach Erteilung oder Versagung der Restschuldbefreiung gelöscht.
• Informationen über die Abweisung eines Insolvenzantrages mangels Masse, die Aufhebung der Sicherungsmaßnahmen oder über die Versagung der Restschuldbefreiung werden taggenau nach drei Jahren gelöscht.
• Angaben über Anfragen werden spätestens taggenau nach drei Jahren gelöscht.
• Voranschriften bleiben taggenau drei Jahre gespeichert; danach erfolgt die Prüfung der Erforderlichkeit der fortwährenden Speicherung für weitere drei Jahre. Danach werden sie taggenau gelöscht, sofern nicht zum Zwecke der Identifizierung eine länger währende Speicherung erforderlich ist.

G. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichem zu:

I. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

• die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
• die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
• die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
• die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
• alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

II. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

III. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

• wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
• die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
• der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
• wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

IV. Recht auf Löschung

1. Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

• Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
• Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
• Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
• Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
• Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
• Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

2. Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

3. Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

• zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
• zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
• aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
• für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
• zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

V. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

VI. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

• die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
• die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

VII. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

VIII. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

IX. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

X. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

H. Hinweise zur Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung

Von Zeit zu Zeit kann eine Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung notwendig oder sinnvoll werden, beispielsweise durch neue gesetzliche oder behördliche Vorgaben sowie neue Angebote auf unserer Website. Wir werden Sie dann auf unserer Website informieren. Generell empfehlen wir, dass Sie diese Datenschutzerklärung regelmäßig aufrufen, um zu prüfen, ob es hier Änderungen gab. Ob Änderungen erfolgt sind erkennen Sie unter anderem daran, dass der ganz unten in diesem Dokument angegebene Stand aktualisiert wurde.

Stand: Mai 2018